Spieldaten

Samstag,   25. Mai 2024,    20:00 Uhr      Premiere
Mittwoch,   29. Mai 2024,    20:00 Uhr
Samstag,   01. Juni 2024,    20:00 Uhr
Sonntag,   02. Juni 2024,    14:00 Uhr
Sonntag,   02. Juni 2024,    18:00 Uhr
Freitag,     07. Juni 2024,    20:00 Uhr
Samstag,  08. Juni 2024,    20:00 Uhr
Mittwoch,  12. Juni 2024,    20:00 Uhr
Freitag,    14. Juni 2024,    20:00 Uhr
Sonntag,  16. Juni 2024,    14:00 Uhr
Sonntag,  16. Juni 2024,    18:00 Uhr
Freitag,     21. Juni 2024,    20:00 Uhr
Samstag,  22. Juni 2024,    20:00 Uhr      Derniere

Vorverkauf Start: 19. März 2024 ab 12:00 Uhr 
(Vorverkauf Start für Personen, welche einen Gutschein erworben haben: 04. März 2024 ab 12:00 Uhr)
Den Link, für den Vorverkauf, wird hier auf unserer Website
ab dem 04. März 2024 12:00 Uhr aufgeschaltet.

Informationen

Wir bitten Sie, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Ab dem Bahnhof Wolfenschiessen ist der Weg gekennzeichnet. Der Fussweg beträgt 8-10 Min. und ist barrierefrei. Parkplätze gibt es auf dem Spielareal keine. Hierfür benutzten Sie bitte die gekennzeichneten Parkplätze, welche im Programmheft, Ticket sowie auf unserer Homepage zu finden sind. 

Zum Stück

«Rosa – verdingt»
Verdingkinder – ein heute als düster wahrgenommenes Thema. In einer Zeit, in der religiöse Dominanz sehr gross und alle Bereiche umfassend, in der fast alle Menschen arm waren und es für Schicksalsschläge keine Versicherungen gab. Die Kinder lediger Mütter oder von Todesfällen betroffenen jungen Familien waren die Opfer. Sie wurden dann von den Gemeinden in einer Art damaliger «Sozialhilfe» in überfüllten Kinderheimen oder eben auf Bauernhöfen als Verdingkinder platziert. Erziehungshärte und Missbrauch waren alltäglich. Es gab aber, so denke ich, sicher auch «normale» Umstände. Und machen wir uns moralisch nichts vor: selbst in der heutigen, ach so aufgeklärten und modernen Zeit, sind Unterdrückung und unerträgliche Übergriffe noch längst nicht überwunden.

Cornelia Truninger hat vor zehn Jahren ein Theaterstück zu diesem Thema geschrieben. Die Geschichte der Rosa Tanner. Dabei zeigt sie in den verschiedenen
Rollen alle Facetten und Situation eines Verdingkindes. Ein Blick um ein paar Jahrzehnte zurück. Dargeboten in einer überarbeiteten Fassung auf einem Bauernhof als Freilichttheater.

Klaus Odermatt, Dallenwil, alias Geyger. Stückbearbeitung und Regie (Autor und
Regisseur des Freilichttheaters Wolfenschiessen 2014 «Der Kampf um Bannalp»